Ausbeutung an Natur und Mensch sind in der Textilbranche fest verankert. Preisdruck, Dumpingpreise sowie maximale Gewinnansätze lassen viele Unternehmen auf dem moralischen Auge blind werden.

Seaman and Mermaid verfolgt einen anderen Ansatz...

Uns ist es wichtig, dass unser Unternehmen ökologisch und sozial verantwortlich agiert. Wie wir das gewährleisten und welche Standards wir einhalten, kannst du hier nachlesen. 

 

Bio- Baumwolle

Was ist eigentlich Bio-Baumwolle?
Zunächst stammt Bio-Baumwolle aus Samen, die nicht gentechnisch verändert und ohne den Einsatz von chemischen Pestiziden oder Düngemittel angebaut wurden. Diese Art des Anbaus macht lediglich 0,7% Marktanteil im Anbau von Baumwolle aus. Für die meisten Unternehmen ist Bio-Baumwolle im Anbau zu langjährig und demnach zu ineffizient, daher greifen viele auf Pestizide sowie genmanipulierten Anbau zurück, um letztendlich zu Dumpingpreisen Ihre Produkte am Markt zu platzieren. Dies geschieht zu Lasten von Natur und Mensch, denn Pestizide führen zu gesundheitlichen Problemen oder gänzlich zum Tode für die Menschen vor Ort. Die UNO berichtet, dass um die 200.000 Menschen pro Jahr an toxischen Vergiftungen durch Pestizide sterben.

Aus den genannten Problematiken haben wir uns für einen Produktionspartner entscheiden, welcher eben den Anbau nach Bio-Baumwollstandards verfolgt und entsprechend zertifiziert ist.

 


Recyceltes Polyester

Die Bekämpfung von Plastikmüll gehört zu den großen ökologischen Herausforderungen dieses Jahrzehnts. Weltweit werden rund 450 Millionen Tonnen Kunststoff pro Jahr produziert, wovon rund 9,5 Millionen Tonnen Kunststoff Jährlich in unseren Ozeanen landen. Um den Müllbergen Einheit zu gewähren, gilt es diese zu recyclen und wieder in den Wirtschaftskreislauf zurückzuführen.

 Für einzelne unserer Produkte wie z.B. der Hoodies benötigen wir Polyester, um diesen eine Stabilität und Festigkeit zu verleihen. Damit wir dennoch nachhaltig agieren verwendet unser Produktionspartner hier ausschließlich recycelte Polyester und dies auch nur zu geringen Anteilen!

 

Was ist recycelte Polyester?

Recyceltes Polyester wird aus PET-Flaschen gewonnen, sprich die gleichen Flaschen für jegliche Art von Getränken welche sonst auf der Deponie oder gar in unseren Ozeanen enden. Diese Flaschen werden zuerst gereinigt und im Nachgang in sogenannte Flakes zerkleinert. Die Flakes werden dann eingeschmolzen und zu Chips verarbeitet, welche wiederum zu Garn weiterverarbeitet und dieser letztendlich für die Textilien-Produktion verwendet wird.

 

 


One Earth - One Ocean e.V.

Neben der Rückführung von Plastik in den Wirtschaftskreislauf möchten wir gerade im Hinblick auf unseren nautischen Bezug im Kampf gegen den Plastikmüll aktiv werden.

 

Wir spenden einen Euro pro Bestellung an den One Earth – One Ocean e.V. (oeoo).

 

Mit der Maritimen Müllabfuhr hat One Earth – One Ocean e.V. (oeoo) ein umfassendes und dabei pragmatisches Konzept zur Sammlung und nachhaltigen Verwertung von Meeresmüll entwickelt. oeoo zeigt damit einen bereits erprobten Lösungsansatz für eines der größten globalen Umwelt-Probleme auf. Denn Plastikmüll aus dem Meer ist ein Wertstoff.

 

Das Konzept sieht vor, Plastik mit speziellen Müllsammelschiffen in Küstenbereichen und Mündungsgebieten einzusammeln,  sortenrein zu sortieren und aufzubereiten. Neben sortenreinen Kunststoffballen, die wieder dem Recycling zugeführt werden können, sollen zu einem späteren Zeitpunkt auch Energie und Kraftstoff aus dem Plastikmüll gewonnen werden.

Die Maritime Müllabfuhr umfasst zwei unterschiedlich große Müllsammelschiff, den SeeHamster für den Einsatz auf Binnengewässern, sowie die SeeKuh küstennahen Regionen auf Meeren, die in einigen Jahren teils vollautomatisch und angetrieben durch moderne Wind- und Solar-Technologien selbstständig Plastikmül aus den Gewässern sammeln. Der Plastikmüll auf See wird schließlich zum Müllwertungsschiff SeeElefant gebracht und dort recyclet bzw. in schwefelfreies Heizöl verwandelt.

 

Wollt Ihr mehr erfahren schaut gerne auf der Vereins-Website vorbei. Das sich der Verein über sprenden finanziert könnt ihr gerne über eure Bestellung hinaus aktiv werden.


Faire Produktion

Neben dem Aspekt des Umweltschutzes war es uns wichtig, dass alle Seaman and Mermaid Produkte auch unter fairen Bedingungen produziert werden. Ausgenommen hiervon sind aktuell unsere Beanies. Hier arbeiten wir jedoch unter Hochdruck daran auch hier alle Standards zu erfüllen. Uns liegt am Herzen, dass Natur und auch der Mensch nicht unter Preisdruck und wirtschaftlichen Interessen leiden und ausgebeutet werden.

 

Unser Produktionspartner produziert unter fairen Bedingungen basierend auf den Konventionen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) und die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Den Arbeitern vor Ort stehen folgende Rechte zu:

  • Die Beschäftigung wurde frei gewählt und unterliegt nicht der Zwangsarbeit
  • Es herrscht keine Diskriminierung während der Arbeitszeit vor
  • Kinderarbeit ist gänzlich ausgeschlossen
  • Die Zahlung eines existenzsichernden Lohns ist gewährleistet
  • Die Arbeitszeit ist begrenzt und umfasst ein angemessenes Stundenvolumen
  • Es herrschen sichere und gesunde Arbeitsbedingungen.
  • Es herrscht ein rechtsverbindliches Arbeitsverhältnis vor

Lokale Veredelung

Unsere Produkte werden von einer kleinen Druckerei und Stickerei in Bremen veredelt. Damit möchten wir unseren lokalen Partner unterstützen sowie lange Produktionswege sparen. Durch die örtliche Nähe stehen wir in ständiger persönlicher Kommunikation und nehmen die Möglichkeit wahr uns selbst vor Ort von der Qualität zu überzeugen. Stoffe handverlesen, Designs auszuprobieren und Schnitte anzupassen funktioniert unserer Meinung nach am besten, Hand in Hand mit dem Dienstleister.


Versand

Wir nutzen den GoGreen Versand unseres Versandpartners. Im Rahmen dieses Versandmodelles werden die durch den Transport verursachten Treibhausgase durch Klimaschutzprojekte ausgeglichen.

 

Des Weiteren sind unsere Versandtaschen FSC zertifiziert und bestehen zu 100% aus nachhaltigen Rohstoffen und sind recyclebar. Somit möchten wir der Flut an Plastikmüll entgegenwirken.